Der Wintertest

Der Wetterbericht hat ja nicht gerade das optimale Wetter versprochen, aber gleichwohl sind wir am Freitag Abend wieder gestartet.

Es sollte ein Testweekend im Schnee werden um zu schauen ob wir auch winterfest für die Skiferien sind. Und es wurde ein Testweekend, im wahrsten Sinne des Wortes! Am Freitag ab durchs Emmental bei leichtem Schneefall Richtung Luzern. Unser Ziel war der Camping www.eienwaeldli.ch in Engelberg. Schneeketten haben wir schon mal gekauft, aber wir waren nicht unbedingt scharf darauf, diese schon bei unserem ersten Schneeausflug zu montieren. So war es recht ruhig im WoMo, die letzten Kurven nach Engelberg hoch. Aber unser Wohnmobil hat diesen ersten Belastungstest mit Bravour bestanden. Eingecheckt im Camping und Pia hat anschliessend ein feines Znacht gebruzzelt. Der Schneefall wurde in der Nacht intensiver und neben uns stand tatsächlich ein Wohnmobil mit ausgefahrener Markise. Ob das gut geht? Um ca. 01.30 Uhr haben unsere Nachbarn gemerkt, dass der Schneefall nicht weniger wird und sie haben sich daran gemacht eine Schneesäuberungs Aktion mitten in der Nachtruhe, bei einer gefrorenen Markise zu versuchen. Silvio hat dann mal kurz das Seitenfenster geöffnet, anschliessend war wieder Nachtruhe! An dieser Stelle den unbekannten Nachbarn vielen Dank für die Flasche Rotwein von Samstag Morgen, wir haben ihn genossen!

Tagwache am Samstag.......

IMG_6996JPG

Ja, ja, es hat doch eine gehörige Portion Neuschnee über Nacht gegeben. Zum Glück hatten wir eine fleissige Helferin dabei, welche uns beim Ausbudeln des WoMo`s tatkräftig unterstützt hat! Vielen Dank Svenja an dieser Stelle. Nach einem feinen Frühstück machten wir uns auf Erkundungstour durch Engelberg. Das Wetter wurde besser und die Landschaft präsentierte sich in einem wunderbaren Winterkleid. Nach einer Stärkung im Sportpark gings zurück zum Eienwäldli. Übringens ein sehr schöner Camping, welcher sehr zu empfehlen ist. Kurz eine Zwischenverpflegung eingenommen und dann ab ins Hallenbad. Nach dem Apero gönnten wir uns eine Hausgemachte Pizza im Eienwäldli. Die zweite Nacht sollte klirrend kalt werden. Und es wurde Kalt; Aussentemperatur minus 12 Grad, aber in unserem WoMo wahr es mit 19 Grad kuschelig warm. Nach dieser Nacht können wir sagen, Wintercamping ist mit unserem Wohnmobil kein Problem! 


IMG_7045JPG
Am Sonntag war dann nicht mehr so schönes Wetter angesagt und so haben wir uns entschlossen nach dem Frühstück langsam Richtung Homebase aufzubrechen. Das es so langsam werden würde, haben wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht gewusst. Die Fahrt von Engelberg nach Luzern verlief noch problemlos, aber ab hier begann es mächtig zu stocken. In Engelberg hatte es bereits am Morgen geregnet und so war unsere grösste Herausforderung die Rampe nach Stans runter schadlos zu überstehen. Ab Luzern dann immer stärker werdender Schneefall mit Glatteisbildung auf der Autobahn! In der Region Rothrist war nur noch Schneckentempo angesagt, da bis zu 10cm Schnee auf der Autobahn lagen. Ab Kirchberg besserte sich die Situation wieder und so sind wir nach fast 4 Stunden doch noch zu Hause angekommen.

Es war eine schöne Erfahrung im Schnee und wir freuen uns auf weitere Abenteuer mit unserem WoMo.



IMG_7004JPG
IMG_7022JPG
IMG_7012JPG
IMG_7034JPG
IMG_70581JPG
IMG_7031JPG