Omisalj auf Insel Krk

Wohin wird uns unsere Sommertour 2020 führen? Geplant war eigentlich Dänemark und Schweden. Doch dieses Unterfangen haben wir verschoben. Sollen wir nun in der Schweiz bleiben? Hier sind die Plätze zur Zeit doch recht voll! Also mal die Karte kontaktiert und auf Kroatien gestossen. Kroatien? Genau, da waren wir schon letztes Jahr und sind immer noch begeistert.

IMG_8107jpeg

Am Autoverlad in Kandersteg angekommen, hatte es nicht sehr viele Fahrzeuge. Und was uns besonders auffiel; im Gegensatz zu anderen Jahren hatte es weder Wohnmobile noch Wohnwagen. Der Verlad nach Iselle ist eingestellt und so fuhren wir über den Simplonpass.

IMG_8112jpeg

Der Grenzübertritt in Gondo kein Problem, war doch der Zoll nicht einmal besetzt. War halt schon nach 24.00 Uhr! Weiter ging die Fahrt Richtung Milano. Das Reisen war sehr angenehm, hatte es doch fast keinen Verkehr. Wir wollten in der ersten Nacht soweit fahren, wie der Driver keine Ermüdungsanflüge hatte.

IMG_8115jpeg

Regen in Milano, hähh? Geht ja gar nicht! Wir wollen in den Süden an die Sonne und die Wärme. Also weiter geht`s. Da Silvio sehr gerne grosse Distanzen während der Nacht fährt, kamen wir in den Genuss eines schönen Tagesanbruchs.

IMG_8122jpeg

IMG_8133JPG

Jawohl, da kommen doch schon mal Urlaubsgefühle hoch! So fuhren wir in den Tag hinein und der Driver zeigte noch keine Schwäche. Die Grenze zu Slowenien wurde ebenfalls ohne Probleme passiert und kurz danach der erste Boxenstopp. Diesel tanken für einen Euro pro Liter, wo gibt es das schon? Weiter ging es durch den "Bärenwald" zur kroatischen Grenze.

Der Grenzübertritt nach Kroatien war ebenfalls ohne Probleme möglich, nichtmal das vorab ausgefüllte Formular wollten die Grenzer kontrollieren. In den frühen Morgenstunden nahmen wir Kurs auf eine uns bekannte Insel.

IMG_8135jpeg

Genau, die Insel Krk wählten wir als erste Station unserer Sommertour. Bei der Anfahrt kam uns schonmal etwas bekannt vor; es blies die Bora! So war die Brücke für Wohnwagen gesperrt, mit dem Wohnmobil konnte man jedoch passieren.

IMG_8140jpeg

Ob diese Konstruktion unser Gewicht von fast 4 Tonnen hält? Nachdem wir heil die Brücke überquert haben, steuerten wir den Campingplatz www.campingomisalj.com an. Hier wollten wir die ersten zwei Tage verbringen.

IMG_8155jpeg

Der Platz befindet sich in einer Bucht (wahrscheinlich künstlich aufgeschüttet), ist sehr modern und neuwertig ausgestattet. Während unserer anwesenheit wurde ständig geputzt. Die Auslastung des Platzes war nicht mehr als 50%, Social Distance also kein Problem.

IMG_8163jpeg

Der Urlaub hat begonnen! Nach einer ruhigen und erholsamen Nacht wurden die Bikes aus der Garage gekramt. Es sollte das Dörfchen Omisalj erkundet werden.

IMG_81701jpeg

Zuerst ging es gemütlich dem Meer entlang........

IMG_8168jpeg

IMG_8166jpeg

......bevor dann mit einer knackigen Steigung der Gipfel erklummen wurde. Oben angekommen wurde man dafür mit einer grandiosen Aussicht und einem feinen kleinen Dorfkern für die Strapazen belohnt.

IMG_81751jpeg
IMG_8169jpeg

Die Fahrt zurück zum Camping (notabene mit Halt an einem Einkaufscenter) war schon fast easy, ging es doch fast nur Bergab. Unten angekommen war relaxen angesagt, denkste! Die Mädels stürmten etwas von SUP aufpumpen und Küste erkunden. Also, Schweisstüchlein bereit stellen und Pumpe aus der Heckgarage geholt. Und der Wind war auch nicht zu vernachlässigen. Nach gefühlten 3 Stunden erreichten wir aber einen schönen Spot. Taucherbrille und Schnorchel wurden montiert, denn es ging auf Entdeckungsreise.

IMG_8180jpeg

Doch, doch hier liess es sich verweilen. Die Küsten in Kroatien begeistern uns immer wieder auf`s neue. Sie sind rauh, steinig und das Wasser ist Glasklar.

IMG_8195jpeg

IMG_8189jpeg

Wieder heil festen Boden unter den Füssen, bruzelte Pia uns noch ein feines Nachtessen im Omnia Backofen. Ach Herz, was brauchst du mehr um glücklich zu sein!

IMG_8201jpeg

So ging ein weiterer erlebnisreicher Tag dem Ende entgegen. In der Zwischenzeit hatte auch die Bora wieder abgestellt und so genossen wir den Abend vor unserem WoMo.

IMG_8203jpeg

Es wurden die Pläne über den weiteren Verlauf unserer Reise geschmiedet. Morgen geht es auf die Suche nach dem "Schatz im Silbersee".

Seit gespannt, wir werden berichten!



 
Blog-Kommentare werden über Disqus bereitgestellt