SiPi am Lauberhorn

Seit über 10 Jahren ist Silvio am Freitag jeweils geschäftlich am Lauberhorn Rennen in Wengen engagiert und immer wieder haben wir eine Übernachtungsmöglichkeit gesucht. Keine Chance hiess es immer wieder, aber nun haben wir ja unser WoMo! Anfangs Woche wurde der Stellplatz in Lauterbrunnen www.campingjungfrau.swiss reserviert und da wir es gerade gut einrichten konnten sind wir bis Sonntag geblieben. So haben wir uns bereits am Donnerstag Abend auf den Weg ins Lauterbrunnental gemacht.

IMG_7417JPG
Wie man auf dem Bild sieht ist der Schnee in Lauterbrunnen weggeschmolzen! Ebenfalls die Langlaufloipe war nicht mehr offen. Ja nu, wir sind ja diesmal zum Skifahren gekommen. So ging es am Donnerstag nicht zu spät ins Bettchen, da am Freitag bereits um 05.30 Uhr Tagwache war. Den Zug um viertel vor sieben erreicht, sassen wir wenig später bereits im Kaffee in Wengen. So geht man dem grossen Rummel aus dem Weg! Nach und nach gesellten sich die Kunden von Silvio dazu. Um kurz nach 09.00 Uhr waren wir bereits bei besten Verhältnissen auf den Brettern.
IMG_7296JPG
Der Vormittag wurde ausgenützt mit Skifahren, Rennen verfolgen und aufwärmen bei einem "warmen Kaffee". Um die Mittagszeit war Apero auf der kleinen Scheidegg angesagt. Hier wurde auch die Vorführung der Patrouille Suisse verfolgt. Einmalig, was die Piloten da jeweils vollbringen!
IMG_7304JPG
Anschliessend Mittagessen, dann noch ein bisschen Skifahren bevor es ins Tipi und anschliessend zum Nachtessen ins "Weltcupdörfli" ging. Ich muss schon sagen, so ein Sporttag macht richtig durstig! 
IMG_7312JPG
Nach einem gemütlichen Ausklang sind wir spätabends Todmüde in unserem WoMo in den Schlaf gesunken. Das Wetter war perfekt, die Stimmung hat gepasst und wir mussten nicht mehr nach Hause fahren.
Samstag, was wollen wir machen? Es war wunderbares Wetter und wir entschieden uns auf das Schilthorn Skifahren zu gehen. Ja ja ich weiss, auf der anderen Bergseite hätte Beat Feuz einen grandiosen Sieg eingefahren, aber das konnte er auch sehr gut ohne uns. An dieser Stelle herzliche Gratulation dem ehemaligen "Muratori" aus dem Emmental! Aber urteilt mal selber, was euch lieber gewesen wäre?
IMG_7339JPG
oder
IMG_7410JPG
So kam Pia zum ersten Mal auf den Piz Gloria und es war ein fantastischer Skitag! Wetter perfekt, Piste perfekt und nicht viele Leute, was will man mehr. Im Drehrestaurant haben wir eine kleine Stärkung zu uns genommen, bevor es auf die steilste Abfahrt der Jungfrau Region ging. Und da oben hatte es jede Menge Asiaten, welche uns filmten wie wir die Ski anzogen und uns anfeuerten als wir uns in die Tiefe stürzten. Wir fühlten uns ein bisschen wie "Bond, James Bond". Und als ob dies nicht schon genug Action wäre, hatte Pia auf der Birg noch die Idee wir könnten uns mal den "Sky Walk" anschauen. Unglaublich, was die hier an die Felswand gebaut haben!!! 
IMG_7394JPG
IMG_7397JPG
Ich kann nur sagen, Adrenalin pur! Wer die Möglichkeit hat, sollte diesen Walk unbedingt einmal besuchen. Anschliessend die Abfahrt durchs Kanonenrohr und mit einem kühlen Bierchen wurde der Skitag auf der Winteregg gefeiert. Am Abend waren wir so kaputt, dass wir uns einen gemütlichen WoMo Abend gemacht hatten. Der Sonntag sollte der Erholung und Regeneration dienen. Sollte, weil wir waren am Morgen schon wieder voller Tatendrang. In Silvio dem Sportmuffel wurde anscheinend wieder der Ehrgeiz entfacht. So ging es zu Fuss von Lauterbrunnen Richtung Stechelberg. An den Trümmelbachfällen vorbei, sind wir an der Talstation der Stechelberg - Mürren Bahn angekommen. Nun ja, so einer Bahnfahrt bei dem Kaiserwetter sollte eigentlich nichts im Wege stehen. Kurze Zeit später sassen wir in Mürren bei einer wohlverdienten Stärkung.    
IMG_7442JPG
Das Panorama hier oben, einfach unglaublich. Gemütlich sind wir durchs Dorf Richtung Bahnhof spaziert. Auf den nächsten Zug mussten wir noch 25 Minuten warten. Wir haben uns beide angeschaut und es war eigentlich klar; wir laufen bis zur Winteregg. Nun fing natürlich wieder der Wettkampf an, wer ist schneller in der Winteregg, der Zug oder wir mit 25 Minuten Vorsprung? Es hat gereicht, 4 Minuten vor dem Zug waren wir dort. Und es hat sogar noch für Fotostopps gereicht. 
IMG_7439JPG
Anschliessend mit der Bahn wieder nach Lauterbrunnen und zu Fuss zurück zum Camping. Wir waren mit unserer sonntäglichen Regeneration mehr als zufrieden. Die Rückreise wurde angetreten und wir kamen noch vor dem grossen Rückreiseverkehr wieder auf unserer Homebase an. Als Fazit können wir sagen, das war wahrscheinlich nicht der letzte Lauberhorn Besuch mit unserem WoMo!
In diesem Sinne wünschen wir allen eine gute Woche. 
IMG_7441JPG